Rechtsberatung

Kostenfreie Rechtsberatung für Mitarbeitervertretungen bietet in der Erzdiözese München und Freising der KAB Diözesanverband München und Freising e.V.

Die Erzdiözese München und Freising finanziert zu diesem Zweck 100 Prozent einer Juristenstelle und 50 Prozent einer Sekretariatsstelle. Anstellungsträger ist in beiden Fällen die KAB. Die Unabhängigkeit der Rechtsberatung ist absolut gewährleistet.


Kontaktdaten:

Rechtsstelle der KAB München
Herr Anton Bauer
Frau Daniela Krieger-Komm
Pettenkoferstr. 8/IV
80336 München
Tel. 089 / 55 25 16 90
Fax 089 / 55 02 132
Mail A.Bauer(at)kab-dvm.de
D.Krieger-Komm(at)kab-dvm.de


Sprechzeiten
ab August 2013:

Montags 8.30 Uhr – 13.30 Uhr
Dienstags 8.30 Uhr – 13.30 Uhr
Mittwochs 8.30 Uhr – 13.30 Uhr sowie 16.30 Uhr – 18.30 Uhr
Donnerstags 8.30 Uhr – 14.30 Uhr
Freitags 8.30 Uhr – 13.30 Uhr

In Ausnahmefällen, z.B. bei Gerichtsterminen, Urlaubszeiten oder plötzlichen Erkrankungen kann es sein, dass die persönliche Präsenz zu den genannten Zeiten nicht gewährleistet ist.


Bitte schicken Sie in dringenden Fällen und Fristangelegenheiten keine Mail an Herrn Bauer oder Frau Krieger-Komm, sondern setzen Sie sich mit dem Büro der Rechtsstelle telefonisch in Verbindung!

Auch alle kirchlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Erzdiözese München und Freising können sich zur Rechtsberatung an Herrn Bauer oder Frau Krieger-Komm wenden.

Rechtsvertretung bietet die Rechtsstelle der KAB nur für KAB-Mitglieder an.

Falls die Kapazitäten der KAB-Rechtsstelle erschöpft sind oder die MAV nicht nur eine Rechtsberatung sondern auch eine Rechtsvertretung benötigt, können auch andere kompetente Juristinnen und Juristen hinzugezogen werden.


Die Rechtsgrundlage hierfür bildet § 17 Abs. 1 MAVO :

Der Dienstgeber trägt die durch die Tätigkeit der Mitarbeitervertretung entstehenden und für die Wahrnehmung ihrer Aufgaben erforderlichen Kosten …. Zu den erforderlichen Kosten gehören auch …

- die Kosten, die durch die Beiziehung sachkundiger Personen entstehen, soweit diese zur ordnungsgemäßen Erfüllung der Aufgaben notwendig ist und der Dienstgeber der Kostenübernahme vorher zugestimmt hat; die Zustimmung darf nicht missbräuchlich verweigert werden;
- die Kosten der Beauftragung eines Bevollmächtigten in Verfahren vor der Einigungsstelle, soweit der Vorsitzende der Einigungsstelle feststellt, dass die Bevollmächtigung zur Wahrung der Rechte des Bevollmächtigenden notwendig ist;
- die Kosten der Beauftragung eines Bevollmächtigten in Verfahren vor den kirchlichen Gerichten für Arbeitssachen, soweit die Bevollmächtigung zur Wahrung der Rechte des Bevollmächtigenden notwendig ist."


Für die Beauftragung eines kostenpflichtigen Juristen/einer kostenpflichtigen Juristin benötigt die MAV also die vorherige Zustimmung des Dienstgebers zur Kostenübernahme, die Genehmigung durch den Vorsitzenden der Einigungsstelle oder gute Gründe für die Notwendigkeit einer Rechtsvertretung vor dem Kirchlichen Arbeitsgericht.

Bei Fragen hierzu oder Problemen damit können Sie sich jederzeit an den DiAG-Vorstand wenden (Kontakt).

 

Termine

11.12.2017 - 11.12.2018

3 Einträge gefunden

Mittwoch, 13.12.2017
13.12.2017 - 15.12.2017
DiAG-Vorstände-Seminar
Bischofsreut
Dienstag, 19.12.2017
13:45 Uhr
DiAG-Vorstandssitzung
München
Donnerstag, 11.01.2018
13:30 Uhr
DiAG-Vorstandssitzung
München